Bettgeschichte

Und is die Schachtel leer
die letzte Zigarette ausgedämpft
ist die Depression perfekt
Niemand will wissen wie es ist
Sie wollen nur dass es aufhört
Besser wird
Die grenzen zwischen Decke und Sarg verschmelzen
Sollte es längst als das gebettete Grab erkennen
Lass es sein
ruh dich aus
leg dich ins Bett
Lass es sein
leg dich hin
Und Schlaf jetzt!

“Ich hab mit Gott und der Liebe aufgehört.”
— Rationalität

Wonne

“Such das absolute Etwas
in dem relativen Nichts.
Wollen weg von allem hier
nur für New York reicht das wohl nicht.”
— Gedanken

Morgenkaffee

Und wenn die Nacht über unsre Stadt hereinbricht fangen wir an zu tanzen.
Und das warme gelbe Licht das aus den Fenstern leuchtet begleitet uns.
Wir sehen Gestalten im Verborgenen.
Mutmaßen. Suchen die Geborgenheit.
Decke. Wand. Wegschauen. Alptraum. Nein.
Unsre Augen weit geöffnet, laufen, auf und ab.
Sehen, denken, suchen, finden, skizzieren, verlieren. Schlafen.
Guten Morgen Kaffee. Weitermachen.

fin’ - Vorsicht Zerbrechlich by Romanowitsch Barthowski

Da kommt was ganz Großes!!!

“Der Regen setzt ein und er nimmt der Stadt die Bedrohlichkeit.
Er beruhigt. Die Straßen, die Häuser die Autos, die Laternen. Die Fenster. Die Fenster lieben den Regen. Ihnen erzählt er am liebsten. Den Fenstern und dem Glas. Er flüstert wenn er erzählt. Sie waschen sich in ihm rein. Spülen den Staub weg.
Die Lungen atmen neue Luft. Die Luft wenn es regnet.
Kalt. Sauber. Klar.
Wenn es regnet vermissen wir am stärksten.”
— Regen
“Erst bei flachem Licht sind Schatten größer als jene die sie werfen.”
— Licht